Team-Silber bei OPA Spielen in Villach

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf, Skisprung, Sport-News | 0

Villach.  Vom 21.-23. Februar fanden die Nordischen Skispiele der Alpenländer (OPA – französisch:  Organisation des fédérations de ski des pays alpins) statt. Die besten Jugendlichen wetteiferten in Einzel- und Teambewerben für ihren nationalen Verband in den Sportarten Skilanglauf, Skispringen und der Nord. Kombination.

Gemäß Turnus der OPA-Länder wurde 2020 der Österreichische Skiverband (ÖSV) mit der Ausrichtung beauftragt. Als idealer Wettkampfort erwies sich an diesem Wochenende die Alpenarena in Villach/Kärnten. Wenig Wind und viel Sonnenschein ließen faire Wettkämpfe auf Schanze und Loipe zu.

In der Nordischen Kombination für Deutschland mit am Start der 16jährige David Brückl aus Breitenberg vom WSV-DJK Rastbüchl. Vereinskamerad Simon Kosak aus Neureichenau musste kurzfristig seine Teilnahme krankheitsbedingt canceln.

Im Einzel mit Platz 11 etwas unter Wert geschlagen, zeigte David Brückl im Teambewerb seine bisher beste Saisonleistung. Mit einem Satz auf 93,5m auf der K90-Schanze gelang ihm die drittbeste Weite aller Starter und die beste der deutschen Mannschaft. Bei Halbzeit nach dem Sprunglauf in Führung Tschechien I, 2 Sekunden vor Deutschland I, Slowenien I (22 Sek.) und Frankreich I (23 Sek.). Das favorisierte Team Österreich I auf Rang fünf mit lediglich 26 Sekunden Rückstand. Beim anschließenden 4x 4km Langlauf der Nationen lief David Brückl als Startläufer für Deutschland I ein sehr gutes Rennen und überholte den führenden Tschechen Jiri Konvalinka bereits nach wenigen Metern und übergab als Führender mit 32 Sekunden Vorsprung vor dem Österreicher Nico Rathgeb an den Sachsen Pepe Schula (SSV Geyer).

Österreichs stärkster Läufer Nicolas Pfandl und der  Einzelsieger Samuel Lev hatten vor den Schlussläufern bereits Team Germany I, mit dem Thüringer Hannes Gehring (SV Biberau) an Position 3 überholt und lagen mit gut einer Minute in Front. Deutschlands letzter Mann Tristan Sommerfeld aus Oberwiesenthal startete auf den letzten 4 km nochmal eine Aufholjagd. Letztendlich erkämpfte aber der Steirer Paul Walcher (WSV Ramsau), Einzelsieger U15,  mit 13,9 Sekunden Vorsprung einen knappen Sieg für Österreich vor Deutschland und Tschechien. David Brückl freute sich über seine Leistung und die gewonnene Silbermedaille.