Vogtländer Tom Gerisch gewinnt Sommerskispringen in Rastbüchl

Eingetragen bei: Allgemein, Skisprung | 0

Rastbüchler David Gruber gewinnt Schülerklasse

Breitenberg. Vergangenen Sonntag, 14. Juli fand die 29. Auflage des Sommerskispringens auf der Baptist-Kitzlinger-Schanze statt. Gleichzeitig die Premiere des 1. Sepp-Haugeneder-Gedächnisspringens, benannt nach dem im Januar 2018 verstorbenen Vereinsbegründers. Zahlreiche Zuschauer, darunter Familie Haugeneder und Ehrenmitglied und langjähriger Weggefährte Haugeneders Horst Maurer ehrten das Andenken mit ihrer Anwesenheit bei dieser Veranstaltung.

Tom Gerisch – Gesamtsieger (WSG Rodewisch)

Das Siegerpreisgeld holte sich der 18jährige Sachse Tom Gerisch (WSG Rodewisch) mit Sprüngen von 77 und 78,5 m. Der Sieger der Gesamtwertung des DSV-Jugendcups 2018/19 wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ließ mit über 23 Wertungspunkten Vorsprung die beiden Oberstdorfer Eric Fuchs und Tobias König klar hinter sich.

Den Sieg bei den Damen sicherten sich Ronja Drax (SC Partenkirchen), Lara Liedloff (WSV 1907 Steinbach) und Magdalena Burger (SC Partenkirchen). Rastbüchls Vertreterin Kathrin Hitzinger aus Hochwinkl sprang auf der großen Hillsize-78m-Schanze auf den 7. Rang.

In der sehr stark besetzten Schülerklasse (23 Starter!) überraschte der Raßreuther David Gruber und feierte mit Sprüngen auf 76 und 73,5 m einen Heimsieg. Hervorragend schlug sich der 11jährige Bischofsreuther Bastian Schmid. Als jüngster Teilnehmer sprang er mit 66,5 und 67,5 m unter die Top 10.

David Gruber – Sieger S15
Alexander Angerer – 2. Platz S16

In der Jugendklasse 16 Jahre zeigte mit Sprüngen von 75 und 71,5m der Neureichenauer Alexander Angerer mit Rang zwei seine Klasse. Ein Aufwärtstrend im Vergleich zum Winter, der auch sicherlich Neu-Trainer Tobias Kinateder zu verdanken ist. Bereits zum zweiten Mal erkor der Deutsche Skiverband, in Person von Schülertrainer Oliver Kurz, die Rastbüchler Anlage zum Lehrgangsort. Diesem fielen die Leistungen der Rastbüchler auch auf und er gab ihnen Hoffnung auf eine Nominierung für den FIS-Youth-Cup Ende Juli, der im Rahmen des Sommer-Grand-Prix der Weltelite auf der Adlerschanze in Hinterzarten stattfindet.

Wiedereinmal stellte das erfahrene Team um Vorstand Robert Gruber eine Veranstaltung auf die Beine, die die Tradition der Sommerskispringen in Breitenberg fortsetzt und zur Freude von der BRK-Ortsgruppe und Vereinsarzt Dr. Michael Rosenberger unfallfrei vonstattenging.

Weitere Fotos!

Gruppenfoto der Sieger (Plätze 1 – 3) mit Vorsitzendem Robert Gruber (1. v.l.),Sponsor Thomas Heider (2 v.l) und 2. Vorsitzende und Vizepräsidentin BSV Margit Uhrmann (rechts).