Silvesterlauf des SC Frauenau

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf | 0

Rastbüchler feiern starken Saisonauftakt

Beim traditionellen Dr.-Wieland-Gedächtnis-Langlauf des SC Frauenau konnten die Rastbüchler Langläufer auch diesmal wieder glänzen. Aufgrund der schlechten Wetterlage – auch im Bayr. Wald muss man sich mit wenig Schnee abfinden – wurde das Rennen in das Hohenzollern Skistadion am Großen Arber verlegt. 121 Teilnehmer, davon 19 vom WSV-DJK Rastbüchl nahmen bei leichtem Schneetreiben teil. Auf der perfekt präparierten Loipe erliefen sich die bestens vorbereiteten Langläufer Spitzenplatzierungen.

Klassensiege feierten bei den Junioren auf der 10 km Strecke Elias Uhrmann und Daniel Stemplinger, der sich zugleich die drittbeste Tageszeit mit 25:21,7 erlief. Bei der weiblichen Schülerklasse konnten auch sehr gute Ergebnisse erkämpft werden. Lea Plank (U15) und Lena Gintenreiter (U14) freuten sich jeweils über einen 3. Platz. Michaela Löffler, Pia Uhrmann und Anna Grinninger mit den Plätzen 5, 7 und 8 lieferten in dem großen Starterfeld der Klasse Schüler U14 weiblich ein sehr gutes Rennen. Hannah Uhrmann sicherte sich bei den Schülerinnen U13 den 2. Platz mit nur 12,2 sek Rückstand. Auf der 1,2-km-Strecke und 0,6-km-Strecke der Schüler konnte der Nachwuchs ein Ausrufezeichen setzen. Max Friedberger und Bastian Schmid dominierten mit Platz 1 und 2 in der Klasse U11m, Jasmin Wagner, Kathrin Mitgutsch und Selina Anetzberger auf den Plätzen 3, 4 und 5 (alle 3 U11w), sowie Noel Schmöller auf Platz 2 in der Klasse U10m. Die jüngsten Starter des Vereins, Simon Kurz (3. Platz U9m), Leonie Mitgutsch (1. Platz U9w), Daniel Schmid und David Friedberger (beide U8m auf den Plätzen 1 und 2), sicherten sich Top-Platzierungen. In dem größten Starterfeld des Wettbewerbes (U8w) erkämpften sich Verena Anetzberger und Luisa Kurz die Plätze 10 und 13.