Severin Freund absolviert erste Schneesprünge in Rastbüchl

Eingetragen bei: Allgemein, Skisprung, Sport-News, Verein | 0

Ein ganz besonderer Gast auf der Baptist-Kitzlinger Schanze in Rastbüchl!

Der Dienstagabend ist in Rastbüchl eigentlich ein ganz normaler Trainingstag. Aber vergangenen Dienstag war das nicht so. Die Nachwuchsspringer des WSV-DJK Rastbüchl waren ziemlich aufgeregt.

Ein ganz besonderer Gast hatte sich  an der Schanze angekündigt.

Es war kein geringer als der Skispringer Severin Freund. – Freund war zum Training, an seiner Heimschanze angereist. Auf einer perfekt präparierten Schanze und unter traumhaften Bedingungen, konnte er seine Sprünge durchführen.

Die Kinder waren ganz gefesselt und sahen Ihm voller Begeisterung zu, bis dann die Trainer der Young-Stars daran erinnerten, dass auch Sie, nicht zum Zuschauen, sondern zum Trainieren da waren.

Die Größeren von Ihnen sprangen sogar gemeinsam mit Severin Freund auf der 74-Meter Schanze. Dieses Gefühl war für einige von Ihnen unbeschreiblich. Einmal mit einem Spitzensportler vom gleichen Balken springen.

Im Anschluss an das Training, stellten die Kinder noch viele Fragen. Severin gesellte sich zu Ihnen und beantwortete jede einzelne Frage gerne und sehr geduldig.
Es wurde noch ein Erinnerungsfoto an dieses tolle Training gemacht. Danach verabschiedeten sich alle winkend von Ihrem großen Vorbild und Idol.

Severin betonte vor seinem Aufbrechen nochmals die hervorragenden Schanzenbedingungen und stellte fest, dass wir für den FIS-Cup der vom 24.-26.01.2020 in Rastbüchl stattfindet bestens gerüstet sind.