Rastbüchler Schüler-Springer gut in Form

Eingetragen bei: Allgemein, Skisprung | 0

Letztes Wochenende war der Chiemgau der Hotspot für die Skispringer und Nordisch Kombinierer der Schülerklassen. Während die „Kleinen“ (bis Schüler 13/bis Jg. 2007) im Bayerncup in Ruhpolding ihr Können unter Beweis stellten, war zeitgleich für die Schüler 14/15 die Deutsche Schülermeisterschaft und der Deutsche Schülercup in Berchtesgaden angesagt.

 

Die 7 Wettkämpfer aus Rastbüchl glänzten unter insgesamt 78 Bayerncup-Teilnehmern wieder einmal mit sehr guten Leistungen. Die 13 Jahre alte Anna Anetzberger ersprang sich auf der 40m-Schanze in Ruhpolding den 2. Platz im Spezialspringen der Schülerinnen 14. Quirin Wegerbauer (S9/10), Noel Schmöller (S11) und Bastian Schmid (S12) eroberten als Drittplatzierte weitere Stockerlplätze im Springen beim Bayerncup.

Max Friedberger gelang mit gewohnt starker Laufleistung auf der Loipe in der  Chiemgauarena der Sprung auf Platz 3 bei den Nordisch Kombinierern in der Schülerklasse 12.

 

Alle Ergebnisse der Rastbüchler vom Bayerncup in Ruhpolding:

Skispringen: S9/10: 3. Quirin Wegerbauer, 5. Daniel Schmid – S11: 3. Noel Schmöller – S12: 3. Bastian Schmid, 5. Max Friedberger – S13: 8. Leon Krenn – S14w: 2. Anna Anetzberger

Nordische Kombination: S9/10: 4. Daniel Schmid, 7. Quirin Wegerbauer – S11: 4. Noel Schmöller – S12: 3. Max Friedberger – S13: 9. Leon Krenn

 

In Berchtesgaden, bei der Deutschen Schülermeisterschaft erreichte David Gruber im starken Feld der besten Schüler den 25. Rang. Den Meistertitel gewann Eric Stolz vom WSV 08 Lauscha (Thüringer Skiverband). Pia Uhrmann landete beim Sieg von Lia Böhme (SV Zschopau – Sachsen) auf Rang 17. Im Bewerb der Kombiniererinnen wurde sie Siebte.

Tags drauf beim Deutschen Schülercup auf der Kälbersteinschanze erreichte David Gruber den 14. Platz und Pia Uhrmann sprang auf den 12. Rang. Im Langlauf der Nordischen Kombination in der Scharitzkehl lief Uhrmann die zweitbeste Zeit und rangierte sich auf Platz 7 ein.

 

Die Trainer Werner Reischl und Tobias Kinateder waren sehr zufrieden mit ihren Schützlingen.