Penningercup-Langlauf 2020 nach Finsterau verlegt

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Trotz dem nicht vorhandenen Winter konnte der Langlauf um den Penningercup des WSV-DJK Rastbüchl, Dank der großen Unterstützung des SV Finsterau, in deren Langlaufzentrum abgehalten werden. Bei perfekten Bedingungen gingen 126 Langläufer an den Start. In diesem Jahr durften, beginnend mit der Jugend, die älteren Starter das Rennen mit dem Massenstart auf der 10-km-Runde eröffnen. Hier konnten sich die Rastbüchler, wie gewohnt, gut in Szene setzen. Lea Plank in Jugend U16 mit dem 2. Platz, Elias Uhrmann in Junioren U20, Aaron Uhrmann in Herren 21 und Josef Löffler in Herren 51 jeweils mit dem 1. Platz. Horst Grabmeier konnte sich in der Klasse Herren 31 den guten 2. Platz sichern. Lokalmatador Alfred Gintenreiter musste leider nach Stockbruch aufgeben.

Bei den Schülern konnten dann die Kleinsten ihr Können bei den Einzelstarts zeigen. Als erste ging Thea Madl auf der 500 m-Runde in die Loipe. Auf Platz 1 konnte sie ins Ziel laufen. Sophia Wimmer konnte sich in Schüler U6  vor Marle Bräuer (2. Platz) und Annika Strobl (3. Platz) den 1. Platz sichern. Bei den Schülern U7 liefen Kreszenz Fürst auf den 3. Platz und Ariana Zimmermann auf den 4. Platz. David Friedberger (1. Platz) und Luisa Kurz (2. Platz) zeigten bei den Schülern U8 auf der 1-km-Runde starke Leistungen. Auch Armin Zimmermann konnte mit dem 2. Platz in Klasse U9 überzeugen. In der, wie gewohnt stärksten Startgruppe mit 16 Startern, zeigten Valentina Maurer (3. Platz), Magdalena Kremsreiter (5. Platz), Hannah Strobl (6. Platz) und Verena Anetzberger (9. Platz) bei den Schüler U9 weiblich sehr gute Leistungen. Simon Kurz (4. Platz), Leonie Mitgutsch (3. Platz) und Lina Madl ( 4. Platz) durften als erstes auf die 2 km-Runde. In der Schüler U11 kamen Noel Schmöller und Sophia Brückl auf den 3. Platz. Max Friedberger dominierte wieder mit einer starken Leistung auf der 2,5-km-Runde bei den Schüler U12 männlich. Bei den Mädchen U12 konnten sich Jasmin Wagner und Kathrin Mitgutsch den 8. und 9. Platz sichern. Auch Hannah Uhrmann konnte auch hier mit einer konstant sehr guten Leistung bei den Schüler U14 weiblich (5-km) einen weiteren Sieg einfahren. Lena Gintenreiter, auch sie in sehr guter Form und mit Top Leistungen, siegte bei den Schüler U15 weiblich vor Anna Grinninger (3. Platz), Michaela Löffler (5. Platz) und Pia Uhrmann (6. Platz).

Die rastbüchler Langläufer freuen sich schon auf nächsten Sonntag. Im LLZ Arbersee findet dann der Rabensteiner Nordic Cross, ein weiterer Langlauf um den Sparkassencup 2019/20 im Skiverband Bayerwald statt.