Langläufer und Biathleten beim Trainingslehrgang am Königssee

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf, Sport-News | 0

Knapp 30 Sportler waren vergangenes Wochenende bei einem 3 tägigen Lehrgang in Schönau am Königssee.

Nach der Anreise Freitag früh stand für die älteren eine lange Bergrollereinheit auf dem Plan. Auf ca 11km mit 1000 HM ging es die Rossfeldpanoramastraße hinauf. Die jüngeren Sportler gingen die erste Bergtour des Wochenendes. Sie wurden von ihren Trainern auf den Grünstein oberhalb von Schönau am Königssee geführt. Abends wurde dann noch die Turnhalle für diverse Spiele genutzt, welche vor allem Schnelligkeit und Taktikvermögen verlangten.

Der Samstag wurde vor allem für die erfahreneren Sportler ein langer Tag. Früh gestartet machten Sie sich auf den Königssee zur Hälfte zu umrunden. Über die Königsbachalm und Priesbergalm ging es zum Hochgschirr dem höchsten Punkt der Tour mit ca 2000m ü.NN. Der lange Abstieg und wellige Übergang zur Wasseralm zog sich ewig dahin. Ein spannender Abstieg zum Schluss über den Röthsteig am imposanten Röthfall entlang erfordert nochmal alle Konzentration. Nach kurzer Abkühlung im See ging es mit dem Boot über den Königssee zurück nach Schönau.

Sonntag wurde die Gruppe nochmal aufgeteilt. Während die Biathleten nochmal zum Bergrollern gingen, marschierten die Langläufer im Skigang von Ramsau aus zur Blaueishütte und zurück. Die jüngeren liefen von der Pfeiffenmacherbrücke zum Hintersee. Die Laufstrecke war mit verschiedenen Stationen zu Koordination und Schnelligkeit versehen. Nach einer Abkühlung im Hintersee ging es zurück zu den Bussen. Ein Dank gilt vor allem den vielen Trainern die solch tolle Lehrgänge möglich machen.