Deutscher Schülercup SP/NK

Eingetragen bei: Allgemein, Skisprung | 0

Deutscher Schülercup in Rastbüchl

 

Vergangenes Wochenende trafen sich die besten Schüler und Schülerinnen im Skispringen und in der Nordischen Kombination bereits zum zweiten Mal in diesem Winter in Rastbüchl/Breitenberg. Die hervorragend präparierte Baptist-Kitzlinger-Schanze (HS74) und eine 750 m lange „Notfall“-Loipe im Schanzenareal ließen spannende und faire Wettkämpfe zu. Die Verantwortlichen des DSV um Wettkampfleiter Timo Drebs zeigten sich begeistert über die reibungslose Durchführung der Wettkämpfe. Maßgeblich zum Gelingen dieser Veranstaltung, die ca. 50 Ehrenamtlichen des Ausrichters WSV-DJK Rastbüchl, welche bereits nächstes Wochenende beim Saisonhöhepunkt dem internationalen Fis-Cup wieder gebraucht werden.

 

Unter den 68 Startern auch zwei Sportler des Heimatvereins: David Gruber und Pia Uhrmann. Dabei konnte sich David Gruber mit den Rängen 9 und 11 im Vorderfeld der der sehr starken Schülerklasse 15 (29 Teilnehmer) platzieren. Pia Uhrmann erreichte zweimal Platz 14 (im Springen) und die Plätze 10 und 8 in der Nordischen Kombination.

 

Bemerkenswert: Am Samstag konnte das Skispringen wegen „zu starkem Schneefall“ anfänglich nicht starten. Um 10:00 Uhr, eine Stunde später, wurde dann gesprungen. Dem Skiverband Sachsen scheint  die Baptist-Kitzlinger-Schanze besonders gut zu liegen. Denn sämtliche Sieger des Wochenendes im Spezialspringen kamen aus Sachsen.

 

In der Nordischen Kombination gewannen Samstag wie Sonntag ihr Altersklassen Cindy Haasch aus Ruhla in Thüringen und Johann Unger aus Klingenthal, der auch Samstag das Spezialspringen für sich entscheiden konnte. Luis Laukner aus Klingenthal am Samstag und Mika Wunderlich aus Rückershausen am Sonntag gewannen bei den Schülern 15 Jahre.