Deutsche Langlaufmeisterschaften in Reit im Winkl

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf | 0

Bericht von Stephan Kasberger

Mit einem Langlauffest der Extraklasse wurde vergangenes Wochenende die Langlaufsaison beendet. In drei Wettkämpfen wurden die deutschen Meister gesucht.

Bei bestem Wetter und immer noch ausreichend Schnee startete am Freitag der Teamsprintbewerb. Mit am Start aus dem Bayerwald war der B-Kader Athlet Albert Kuchler von der Spvgg Lam. Mit seinem Sprint-Partner belegte er im sehr starken Herren-Feld den 5. Platz. Der Sieg ging an Lucas Bögl/ Sebastian Eisenlauer.

Am Samstag war es auf der Langstrecke neben der Konkurrenz auch ein Kampf gegen die Streckenbedingungen. Bei zunehmend tiefer und nasser Strecke wurde den Läufern alles abverlangt. Elias Uhrmann (Rastbüchl) läuft lange in der Spitzengruppe mit und belegt am Ende den 14. Gesamtplatz über 20 km Skating. Im Juniorenfeld über 30 km läuft Aaron Uhrmann (Rastbüchl), eigentlich ein Nordischer Kombinierer im C-Kader, auf den 19. Gesamtrang. Daniel Stemplinger (Rastbüchl) erreicht den 23. Platz.

Im Herrenfeld über 30 km läuft Albert Kuchler auf den starken 8. Platz, Andreas Weishäupl (Rastbüchl) erreicht den 28. Platz. Am Sonntag standen die Vereins-Staffelrennen der Damen, Mixed und Herren Wertung auf dem Programm. Gemeldet waren insgesamt 168 Staffeln !!! Mit einer Vereinsstaffel bestehend aus 3 Läufern musste im Herrenbereich eine Strecke von 3 x 5 km absolviert werden. Mit am Start 2 Staffeln aus dem Skiverband Bayerwald. Der WSV-DJK Rastbüchl verteidigt seinen 12 Platz aus dem Vorjahr unter 76 Staffeln. Der SC Zwiesel erreicht den 61. Platz.

Elias Uhrmann in Aktion