Bayerwaldpokal des SC Zwiesel eröffnet Langlaufsaison

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf | 0

Am Stephanitag fand traditionell der Bayerwaldpokal des SC Zwiesel statt. Dabei musste das Organisationsteam des SC Zwiesel um Spartenleiter Karl-Heinz Eppinger dem Schneemangel trotzen. Eine Verlegung an die schneesichere Loipe ins Hohenzollern Skistadion am Arbersee und einem Wechsel der Lauftechnik Statt dem ausgeschriebenen Klassikrennen wurde kurzerhand ein Skatingrennen durchgeführt, Die Mühe lohnte sich, denn über 150 Langläufer aus Deutschland und Tschechien hatten gemeldet.

 

Auch dreizehn Rastbüchler mit dabei. Gleich drei Klassensiege durch Sophia Brückl (U10w), Max Friedberger (U11m) und Hannah Uhrmann (U13w) gingen nach Rastbüchl. Den Tagessieg erliefen sich Tomas Kalivoda (Fischer Skiklub Sumava Vimperk) bei den Herren über 10 km und die Grafenauerin Veronika Beck über 6 km in der Damenklasse.

 

Das Trainerteam um Wolfgang Uhrmann, Alfred Gintenreiter, Gunther Schopper und Sonja Wimmer zeigte sich mit den Leistungen all ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Jasmin Wagner (2. U11w), Kathrin Mitgutsch (5. U11w), Lena Gintenreiter (2. U14w), Pia Uhrmann (5. U14w), Hannah Hellauer (3. U15w), Elias Uhrmann (3. U18m), Tina Stemplinger (5. U20w) und auch die drei Neulinge Noel Schmöller (4. U10m), Anna Grinninger (6. U14w) und Lea Plank (4. U15w) überzeugten bei ihrem ersten Renneinsatz der Saison 2018/19.

 

Das nächste Rennen im Skiverband Bayerwald, der Dr-Wieland-Gedächnislauf des SC Frauenau, findet bereits an Silvester statt.