Bayerwaldmeisterschaft SV Finsterau

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf | 0

Bayerwaldmeisterschaft am Dreikönigstag in Finsterau

Am 6. Januar fand der 2. Erich Ranzinger Gedächnislauf, gleichzeitig Bayerwaldmeisterschaft 2019,  im tiefverschneiten Skistadion Finsterau statt. Ein Skatingrennen mit Streckenlängen von 0,9 km bei den Bambini bis zu 10 km bei den Herren. Stolze 166 Teilnehmer aus Östereich, Tschechien, der Oberpfalz und dem Bayerwald hatten gemeldet. Bemerkenswert allein 134 Kinder und Schüler bis 15 Jahre. Die größte Abordnung stellten die 24 Langläufer des WSV-DJK Rastbüchl. Erstmals in die Siegerliste konnten sich David Friedberger (Bambini) und Leonie Mitgutsch (U9) eintragen. Einmalig in der Geschichte von Bayerwaldmeisterschaften liefen die fünf (!) besten Zeiten Läufer aus einem Verein.  Die Rastbüchler Aaron und Elias Uhrmann, Alfred Gintenreiter, Andreas Weißhäupl und Daniel Stemplinger lieferten sich über die Hauptstrecke (10 km) ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen .  Am Ende hatte Aaron Uhrmann mit 24:26,4 Minuten die Nase vorn und den Meistertitel.

Bayerwaldmeistertitel (ab U10) feierten auch Sophia Brückl (U10), Max Friedberger (U11), Hanna Uhrmann (U13),  Andreas Weißhäupl (Herren 21) und Alfred Gintenreiter (Herren 46).

Die Nachwuchskräfte überzeugten das Rastbüchler Trainerteam mit Wolfgang Uhrmann, Alfred Gintenreiter, Sonja Wimmer und Maria Hellauer mit sehr guten Laufleistungen und zahlreichen vorderen Platzierungen: Luisa Kurz (2. Bambini w), Daniel Schmid (3. U8m), Magdalena Kremsreiter (5. U8w), Verena Anetzberger (8. U8w), Simon Kurz (3. U9m), Noel Schmöller (5. U10m), Bastian Schmid (3. U11m), Kathrin Mitgutsch (7. U11w), Jasmin Wagner (8. U11w), Selina Anetzberger (10. U11w), Lena Gintenreiter (2. U14w), Anna Grinninger (6. U14w), Michaela Löffler (7. U14w), Hannah Hellauer (3. U15w), Elias Uhrmann (2. U20), Daniel Stemplinger (3. U20)