Bayerwaldmeisterschaft des WSV Eppenschlag in Finsterau

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf | 0

Schneemangel beherrscht die Langlaufsaison 2019/20 im Skiverband Bayerwald. Auch der WSV Eppenschlag musste seinen Langlauf mit Bayerwaldmeisterschaft letzten Samstag nach Finsterau an die tschechische Grenze verlegen.  140 Langläufer hatten zum zweiten Wettkampf der Saison gemeldet. Auf Strecken zwischen 0,5 und 7,5 km wurde auf der teilweise beschneiten Loipe geskatet. Die größte Mannschaft stellte mit 25 Läufern der WSV-DJK Rastbüchl. Allein acht Klassensiege, davon fünf Meistertitel gingen an die Rastbüchler Langläufer. In der Herrenklasse behielt Oldie Alfred Gintenreiter mit 18:19,9 Minuten über die 7,5 km die Oberhand vor seinem 19jährigen Vereinskameraden Daniel Stemplinger.

 

Die Platzierungen der Rastbüchler:

Bambini/w: 3. Marie Bräuer, 4. Kreszenz Fürst, 5. Marlene Bräuer – Schüer U8m: 1. David Friedberger – Schüler U8w: 2. Luisa Kurz – Schüler U9w: 3. Valentina Maurer, 7. Hannah Strobl, 11. Verena Anetzberger – Schüler U10m: 1. Simon Kurz – Schüler U10w: 1. Leonie Mitgutsch, 4. Franziska Angerer – Schüler U11m: 3. Noel Schmöller – Schüler U11w: 2. Sophia Brückl – Schüler U12m: 1. Max Friedberger – Schüler U12w: 5. Jasmin Wagner, 6. Kathrin Mitgutsch, 7. Selina Anetzberger – U14w: 1. Hannah Uhrmann – Schüler U15w: 3. Lena Gintenreiter, 4. Michaela Löffler, 7. Anna Grinninger – Jugend U16w: 2. Lea Plank – Junioren U20m: 1. Daniel Stemplinger – Juniorinnen U20: 1. Tina Stemplinger – Herren: 1. Alfred Gintenreiter