Rastbüchler Youngter schon groß in Form

Eingetragen bei: Allgemein, Skisprung, Sport-News | 0

Alexander Angerer gewinnt seinen ersten DSC

Sein größtes Aufgebot seit Jahren konnte der WSV-DJK Rastbüchl zum ersten Deutschlandvergleich der Schüler 14/15 Jahre am ersten Oktoberwochenende ins Allgäu entsenden. Optimal vorbereitet von Trainer Frantisek Vakulik waren fünf Skispringer und Kombinierer, darunter auch eine Skispringerin, zum deutschen Schülercup am Donnerstag nach Isny angereist. Auf der großen Hasenbergschanze und auf dem Skiroller-Stadtkurs durch Isny konnten die zahlreichen Zaungäste Samstag und Sonntag spannende Wettkämpfe der deutschen Nachwuchselite bestaunen. Die rastbüchler Delegation stellte dabei ihre gute Vorwinterform unter Beweis. Allen voran, der in der Klasse S14 startende Alexander Angerer, dem beim ersten Wettkampf am Samstag, dem Springen mit Langlaufanzug, mit einem knappen Vorsprung von 0,9 Punkten vor dem Klingenthaler Nick Schönfeld sein erster Sieg gelang. In dieser sehr ausgeglichenen  Altersklasse sprang Johannes Wagner auf den hervorragenden 12. Platz.

Bei den älteren Schülern (15 Jahre) konnten David Brückl und Simon Kosak beim Samstagbewerb die Plätze 8 und 9 erobern. Im anschließenden Skirollerlauf verbesserten sie sich auf die Ränge 5 und 6.

Beim zweiten Bewerb am Sonntag gelang Alex Angerer beim Skispringen mit Sprunganzug ein 8. Platz und Johannes Wagner ein 14. Simon Kosak konnte sich im Vergleich zum ersten Wettkampftag verbessern und landete auf dem 4. Platz. David Brückl wurde 7. Die Nordische Kombination mit der Wertung des zweiten Sprungs des Spezialspringens und eines 3 km Skirollerrennens verlief äußerst spannend. Hinter Hannes Gering aus Thüringen, der mit 3 Siegen das Wettkampfwochenende in Isny dominierte, erreichten die Plätze zwei bis fünf innerhalb 5 Sekunden das Ziel. Hier konnte David Brückl mit Platz 3 den zweiten Podestplatz für die Rastbüchler aus Isny mitnehmen. Simon Kosak verteidigte seinen vierten Platz vom Springen am Vormittag. Kathrin HItzinger, das einzige rastbüchler Mädchen feierte bei ihrem Debüt im nationalen Spitzenfeld der Klasse S15/J16 an beiden Tagen einen 14. Platz.