Rastbüchler beim Langlauffest bei den Deutschen Meisterschaften in Reit im Winkl

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf, Sport-News | 0

Ein wahres Langlauffest feierten fast 500 Sportler und zahlreiche Betreuer und Fans des Langlaufsports am letztes März Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Reit im Winkl. Immer noch jede Menge Schnee und super präparierte Loipen waren beste Voraussetzungen für die anstehenden Rennen.

Nach Teamsprint am Freitag und Massenstart am Samstag wurde nach 20 Jahren auch wieder eine Deutsche Vereinsstaffelmeisterschaft ausgetragen. Unter den 136 Staffeln auch viele ehemalige Topathleten aus den „goldenen Zeiten“ des deutschen Skilanglaufsports , wie Jens Filbrich, Andreas Schlütter (derzeit sportl. Leiter Skilanglauf im DSV) und die Weltcupgesamtsieger Tobi Angerer (2006+2007) und Rene Sommerfeldt (2004) am Start.

Die Sportler des WSV-DJK Rastbüchl schlugen sich dabei sehr beachtlich. Die Damenstaffel, besetzt mit den drei Jugendläuferinnen Anna Krinninger, Franziska Maurer und Tina Stemplinger lief auf den 26. Platz und die Herrenmannschaft um Andi Weißhäupl, verstärkt durch die Jugendlichen Elias Uhrmann und Daniel Stemplinger erkämpfen sich den 12. Rang noch vor so renommierten Staffeln aus den Traditionsclubs SC Motor Zella-Mehlis (bei Oberhof) und SC Oberstdorf. Bereits tags zuvor zeigte Elias Uhrmann im 20km-Massenstartrennen in der klassischen Technik seine konstante Form. Zwölfter unter 40 Startern war nur eine seiner Top-Platzierungen in diesem Winter. Daniel Stemplinger (25./U18m), Franziska Maurer (23./U16w), Anna Krinninger (25./U18w) und Tina Stemplinger (26./U18w) konnten ebenfalls mit beachtlichen Leistungen auf nationaler Bühne aufwarten.