Nationalmannschaften in Rastbüchl

Eingetragen bei: Allgemein, Skisprung, Sport-News | 0

Vorbereitung auf die Sommerwettbewerbe / 8. und 9. Juli Internationales Sommerskipringen in Rastbüchl/Breitenberg

Die Olympischen Winterspiele sind das großes Ziel im kommenden Winter. Bis dahin steht aber ab August die Sommersaison, mit dem „Sommer-Grand-Prix“ und dem „FIS-Youth Cup“ für die Nachwuchssportler, auf dem Programm.

Als optimale Vorbereitung dient vielen Springern die Schanzenanlage in Rastbüchl /Breitenberg im Landkreis Passau. Ob Andi Wellinger, Richard Freitag oder Kamil Stoch – in Rastbüchl kann man die Stars der Szene hautnah erleben.

In der letzen Juniwoche nützten beispielwiese die besten deutschen Kombinierer die Schanze, sowie die Rollerbahn im Nordischen Zentrum in Jägerbild zu einer umfangreichen Lehrgangsmaßnahme. Während die Weltcupmannschaft um Rydzek und Frenzel die letzten Schneereste am Polarkreis in Nordeuropa aufsuchten, waren die übrigen Kader (B, C, D/C) in Rastbüchl. „Bei dem Wind am Freitag, kenne ich keine Schanze, außer Rastbüchl, auf der man noch Springen könnte!“ so DSV-Kadertrainer Florian Aichinger.

Mit dabei waren auch die Rastbüchler Simon Kosak und David Brückl, die es durch ihre Leistungen im vergangenen Winter in den D/C-Kader von Team Germany geschafft haben. „Die Beiden haben sich in den ersten Lehrgängen gut ins Team integriert. Ihre Sprünge sind teilweise richtig gut. Um Simon und David mache ich mir keine Sorgen, wenn sie weiter so fleißig trainieren!“ gibt der Bundestrainer Auskunft.

Bereits am Wochenende 8./9. Juli steht traditionell auf der Baptist-Kitzlinger-Schanze eine weitere hochkarätige Veranstaltung auf dem Programm. Das 27. internationale Mattenskispringen. Gestartet wird der 1. Wettbewerb am Samstagnachmittag um 13:00 Uhr. Am Sonntag fällt die Entscheidung für das zweite Springen ab 10:00 Uhr. Neben tollen Sprüngen bei freiem Eintritt, bieten im Schanzenauslauf die Mütter der Rastbüchler Sportler wieder Kulinarisches zugunsten des Nachwuchses an.