Langläufer unterwegs im Allgäu

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf, Sport-News | 0

In den Herbstferien verschlug es die Langläufer aus dem Skiverband Bayerwald zu einem Lehrgang nach Oberstdorf. Es herrschten beste Trainingsbedingungen was Wetter und Anlagen anbelangt – bis auf einen Tag an dem es aus vollen Kannen regnete.

 

Zum großen Teil wurde auf der fast 7km langen Skirollerbahn trainiert. Anstiege wie der Burgstall und rasante Abfahrten verlangen Kraft und Konzentration. In 4 Tagen wurden 7 Einheiten abgespult und somit die letzte Phase vor der Wintersaison gestartet. Neben dem spezifischen Training kam auch der Spaß nicht zu kurz. Die spannenden Basketballmatches ließen die Anstrengenden Einheiten vergessen.

 

 

 

Generell war die Stimmung äußerst ausgelassen bei den motivierten Sportlern. Der kulturelle und Geschichtliche Aspekt darf in so einer Gegend natürlich nicht vernachlässigt werden. Beim Besuch in der Erdinger Arena wurde die große Schanzenanlage bestaunt wo jährlich die 4-Schanzen-Tournee stattfindet. Oben auf dem Balkon des Anlaufturms der 140er angekommen staunten unsere Mädels über die unglaubliche Höhe. Am Abschlusstag wurde noch der neu umgebauten Skiflugschanze ein Besuch abgestattet.

In Oberstdorf finden dieses Jahr unter anderem die 4-Schanzen-Tournee, die Skiflugweltmeisterschaft, die Tour-de-Ski, und die Deutsche Jugend-Skilanglaufmeisterschaft.

Der Winter kann kommen.