Erfolgreicher Auftakt zum DSC für Nachwuchsskispringer David Gruber

Eingetragen bei: Allgemein, Skisprung, Sport-News | 0

In der Kleinstadt Winterberg im Rothaargebirge (Nordrhein-Westfalen) startete vergangenes Wochenende die DSV Milka Schülercup Saison 2017/18 im Skisprung und der Nordischen Kombination. Aus dem gesamten Bundesgebiet  waren dazu über 100 Sportlerinnen und Sportler angereist. Startberechtigt waren bei den Jungen die Schülerklassen S12 und S13 und bei den Mädchen die Schülerinnen von S12 bis S14.

Anna Anetzberger (S12 – weiblich) und David Gruber (S13) reisten zusammen mit Trainer Frantisek Vaculik  für den WSV-DJK Rastbüchl ins Hochsauerland.

Nach der knapp 600km langen Anreise, ging es am Donnerstagabend mit dem freien Training auf der  K45 Schanze am Herrloh los.  Der Freitag startete schon um 08:30 Uhr mit dem offiziellen Training (3 Sprünge). Ab 14 Uhr wurden dann 4 Durchgänge gesprungen, wo die Nachwuchsathlethen von den fachkundigen Augen des DSV Trainerstabs begutachtet wurden. Hier kam es auf spezielle Technik-Elemente an und die einzelnen Teilbereiche der Sprünge (Anfahrt, Absprung und Flug) wurden bildlich festgehalten, bewertet und mit Vorlagen verglichen, wie es einmal aussehen sollte.

Bewertung Grundsprung

Samstagvormittag um 9 Uhr startete dann bei durchwachsenem Wetter der offizielle Wettkampf zum Milka Schülercup mit einem Probedurchgang und zwei Wertungsdurchgängen.  Anna Anetzberger, die das erste Mal an einem Nationalen Springen teilnahm, erreichte mit Weiten von 30 und 29,5 Metern den 31. Platz. Vor dem Hintergrund das bei den Mädchen drei Klassen zusammengelegt wurden und Anna in der S12 zu den Jüngsten gehörte, ist dies eine respektable Leistung.

David Gruber, der dagegen bereits zum zweiten Mal dabei war, erreichte mit Weiten von 46,5 und 46 Metern den 3. Platz hinter Alois Wegmann (SC Oberstdorf) und Richard Stenzel (SC Motor Zella-Mehlis).

Bei nicht so einfachen Bedingungen und einstelligen Temperaturen war am Sonntag dann noch das Teamspringen auf dem Plan. Hier setzte sich das Team 1 vom Bayerischen Skiverband (BSV 1) mit David Gruber und drei Kammeraden vom SC Oberstdorf durch und sie belegten den 1. Platz gefolgt von der Mannschaft 1 und 2 aus Sachsen.

Ergebnisse

Die nächste Veranstaltung im DSV Milka Schülercup findet im Januar in Geyer statt, wo eine K39 Schanze auf den Nachwuchs wartet.

3. Platz für David Gruber
Manschaftssiegerehrung – 1. Platz für Team Bayern 1