160 Langläufer an Dreikönig in Finsterau

Eingetragen bei: Allgemein, Langlauf, Sport-News | 0

Rekordbeteiligung beim 1. Erich-Ranzinger-Gedächnislauf des SV Finsterau

Strahlender Sonnenschein, bestens präparierte Strecken in einer herrlichen Winterlandschaft bildeten den Rahmen für den 1. Erich-Ranzinger-Gedächnislauf im Schneeloch Finsterau. Da war es auch kein Wunder, dass mit 160 Startern aus drei Nationen ein neuer Teilnehmerrekord  für die Saison 2017/18 im Skiverband Bayerwald aufgestellt wurde.

Der schnellste Läufer an diesem Tag war der Zwiesler Nationalmannschaftsläufer (DSV-D/C Kader) Harry Läbe aus der Jugendklasse U18 mit einer Laufzeit von 20:25,6 Minuten über 10 Kilometer. Die jugendliche Tschechin Adéla Nováková vom Fischer Skiklub Sumava war mit 11:34,9 Minuten die Schnellste Frau auf der 5-km-Strecke. Von den 22 Rastbüchlern ehrte Skiverbandspräsident Max Gibis Simon Kurz (U8m), Jonathan Gruber (U9m), Hannah Uhrmann (U12w), Lena Gintenreiter (U13w) und Andreas Weishäupl (H21) für ihre Klassensiege. Das Trainerteam um Wolfgang Uhrmann, Stephan Kasberger, Alfred Gintenreiter und Sonja Wimmer freuten sich auch über die Ergebnisse von David Friedberger (2. Bambini m), Verena Anetzberger (6. Bambini w), Luisa Kurz (7. Bambini w), Leonie Mitgutsch (2. U8w), Sophia Brückl (2. U9w), Max Friedberger (2. U10m), Jasmin Wagner (6. U10w), Kathrin Mitgutsch (8. U10w), Selina Anetzberger (9. U10w), Antonia Brückl (5. U13w), Hannah Hellauer (4. U14w), Franziska Maurer (3. U16w), Daniel Stemplinger (2. U18m), Elias Uhrmann (4. U18m), Anna Krinninger (2. U18w), Tina Stemplinger (3. U18w) und Horst Grabmeier (2. Herren 31).